DFC - Deutscher Funk Club CB Funk | Amateurfunk | Freenet | PMR

Since 2010

Kontakt zum DFC

Bunker - Schutz und Panikraum

Uns haben in den letzten Wochen viele E-Mails erreicht, wo wir nach Bunker-Schutz und Panikräume in Deutschland gefragt wurden.

  • Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Was kann ich als privat Person machen?
  • Was kostet so etwas?
  • Gibt es noch Bunker/Schutzräume in Deutschland?

Auf all diese Fragen hatten wir nicht wirklich die passenden Antworten parat. Also haben wir uns Hilfe und Unterstützung bei einer Firma geholt die weiß wovon sie spricht.

Hilfe und Unterstütztung haben wir von der FIRMA BSSD [Bunker Schutzraum Systeme Deutschland] mit Sitz in Berlin bekommen. Vielen Dank nochmal dafür.

 

VORWORT

Das Thema Sicherheit rückt aufgrund des Angriffskriegs auch in Deutschland wieder in den Vordergrund. Nun hat das Bundesinnenministerium zusammengerechnet, wie viele Luftschutzbunker es noch in Deutschland gibt. Derzeit stehen 599 öffentliche Schutzräume mit Platz für insgesamt 487.598 Menschen zur Verfügung. Das bedeutet, deutsche Bunker bieten gerade mal Schutz für 0,5 Prozent der Bevölkerung.

Wir sehen also das nur 0,5 Prozent Schutz finden würden und was ist mit dem Rest? OK, nicht jeder hat das Geld oder den Platz dafür, aber vielleicht kann man sich mit mehreren Leuten zusammenschließen und so Schutz für sich und seine Familie sorgen.

 

Hier nun eine kurze Zusammenfassung an Möglichkeiten die die Firma BSSD bereitstellt.

BUNKER

Das Thema "Bunker kaufen, bauen"  sollte auch in Deutschland groß geschrieben werden.

Unser Team von Ingenieuren hat unzählige Stunden damit verbracht einen Zufluchtsort für Sie zu gestalten, welcher den Herausforderungen zum Schutz einer Familie unter extremsten Bedingungen standhält. Durch eine simple Gestaltung, überdurchschnittlicher Qualität, sowie robusten Materialien sind wir davon überzeugt, dass unsere Bunker -und Schutzraumsysteme das beste Preis-Leistungsverhältnis von allen erhältlichen, unterirdischen Zufluchtsorten bietet. Zum Schutz und Sicherheit Ihrer Familie bieten wir unsere unterirdischen Zufluchtsorte / Bunker in 8 Standardgrößen an, welche durch eine Reihe von Anpassungsmöglichkeiten auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt werden kann.

Für diejenigen die ein gewisses Extra möchten? BSSD kann Bunker oder Zufluchtsorte auch nach Ihren persönlichen Bedürfnissen designen, entwickeln, bauen und installieren ? Grenzen setzt lediglich Ihre Kreativität, Ihre Präferenzen sowie das Budget. Wenn Sie einen Bunker -oder Schutzraum kaufen möchten sind Sie bei BSSD Bunker- Schutzraumsysteme-Deutschland an einer der professionellsten die man weltweit finden kann, wir arbeiten mit den Besten auf diesem Gebiet.

Einen Bunker kaufen ist nicht immer das gleiche, Sie sollten den besten kaufen um so Ihre Familie zu schützen. In anderen Worten: Ob Sie einen maßgefertigten Bunker oder unsere Standardgrößen bevorzugen. Die Zufluchtsorte von BSSD  Bunker-Schutzraumsysteme-Deutschland? wurden entwickelt und gebaut um Ihre Familie in einer sauberen, sicheren Umgebung vor Katastrophen und Gefahren zu schützen. Uns ist kein anderer Anbieter von Bunkern und Schutzraumsystemen bekannt, welcher diese Standards erfüllt. 

Alle unsere Bunker sind sowohl innen als auch außen für alle Wetterverhältnisse grundiert und abgedichtet um auch folgende Generationen zu schützen. Alle unsere Bunker besitzen eine Haupteinstiegsluke mit einer robusten Türverriegelung, eine zusätzliche Notausgangsluke auf Wunsch, sowie das benötigte Luftaustauschsystem um eine bestimmte Anzahl an Nutzern mit frischer Luft zu versorgen. Bevor Sie einen Bunker kaufen, soll die Beantwortung der folgenden Fragen Ihnen bei der Suche nach dem passenden Bunker für Ihre Familie behilflich sein:

Weitere ausführliche Informationen zum Thema BUNKER gibt es HIER.

 

SCHUTZRÄUME

Schutzraum Nachrüstungen SN.

Wer keinen Schutzraum in seinem Hause hat, kann sich einen Raum seines Kellers als Schutzraum herrichten. Schutzräume sind als in sich geschlossene Räume herzustellen, die gasdicht abschließbar sein müssen.

Der Raum sollte, für einen längeren Aufenthalt geeignet sein. Der Schutzraum sollte sich möglichst in einer Gebäudeecke befinden und möglichst keine Öffnung ins Freie haben. Er sollte nicht größer als 30m2 sein. Kellerfenster sind auf volle Wandstärke zuzumauern, Schächte zuzuschütten. Bei Reihenhäusern einen Wanddurchbrauch von etwa 60 x 80 cm zum Nachbarhaus planen(Rettungsweg).

Vorhandenes fachgerecht ausgeführtes Mauerwerk kann belassen werden. Vorhandener festhaftender Innenputz kann an den Wänden belassen werden. Die Decken über den Schutzräumen, sowie die darüber liegenden Decken, müssen einschließlich Estrich mindestens 15cm dick sein. Hier muß jedoch sichergestellt werden, dass bei möglicher Brandeinwirkung, die Brandlast in den Räumen, über den Schutzräumen gering ist und bei möglicher Verstrahlung, die Fenster und Türen in den angrenzenden Räumen geschlossen sind.

Raumlufttechnische Versorgung in Schutzräumen sind erforderlich, um Schadstoffe abzuscheiden und einen längeren Aufenthalt zu ermöglichen. Dies wird bei kontaminierter Außenluft durch eine NBC-Filteranlage / Schutzlüftung sichergestellt. Hierzu bieten wir unsere Gasfilteranlagen an.

Schutzraum - Atomsicher, ab 30 m²

  • Stahlbetonkonstruktion gemäß Amt für Katastrophen-und Zivilschutz
  • Gesamtgrößen von 30-100m² Nutzfläche
  • Gasfilteranlage je nach Größe
  • Trocken WC
  • Notbeleuchtung-Set
  • Panzertür
  • Explosionsschutzventile / Gasklappe

 

Schutzraum Nachrüstungen

Wer keinen Schutzraum in seinem Hause hat, kann sich einen Raum seines Kellers als Schutzraum herrichten.
Schutzräume sind als in sich geschlossene Räume herzustellen, die gasdicht abschließbar sein müssen. Die Schutzräume sind so zu erstellen, dass eine Mehrfachnutzung (in Frieden, in Krisen- sowie in Katastrophenfällen) möglich ist.

Die Schutzräume sollten Schutz gewähren

  • Gegen herabfallende Trümmer,
  • Gegen radioaktive Strahlungen,
  • Gegen Brandeinwirkungen und gegen chemische Substanzen.

Der Raum sollte, für einen längeren Aufenthalt geeignet sein. Neben den Schutzräumen dürfen sich keine gefahrdrohenden Anlagen ( z. Bsp. Einrichtungen, deren Nutzungen mit Brand-und Explosionsgefahren verbunden sein könnten, und Anlagen, bei denen giftige Gase und Dämpfe entstehen könnten) befinden. Der Schutzraum sollte sich möglichst in einer Gebäudeecke befinden und möglichst keine Öffnung ins Freie haben. Er sollte nicht größer als 30m2 sein. Kellerfenster sind auf volle Wandstärke zuzumauern, Schächte zuzuschütten. Bei Reihenhäusern einen Wanddurchbrauch von etwa 60 x 80 cm zum Nachbarhaus planen(Rettungsweg).

Die lichte Höhe des Schutzraumes sollte mindestens 1,95m betragen. Der Zugang sowie der Bereich der Tür muß von brennbaren Teilen frei sein. Schornsteine dürfen nicht durch Schutzräume durchgeführt werden. Gas- und Heizungsrohre, sowie andere Rohrleitungen, von denen Gefahr ausgehen könnte, sollten möglichst nicht durch Schutzräume geführt werden. Ggf. sind in Aufenthaltsräumen unmittelbar an den Umfassungswänden Absperramaturen einzubauen.

Vorhandenes fachgerecht ausgeführtes Mauerwerk kann belassen werden. Vorhandener festhaftender Innenputz kann an den Wänden belassen werden. Die Decken über den Schutzräumen, sowie die darüber liegenden Decken, müssen einschließlich Estrich mindestens 15cm dick sein. Hier muß jedoch sichergestellt werden, dass bei möglicher Brandeinwirkung, die Brandlast in den Räumen, über den Schutzräumen gering ist und bei möglicher Verstrahlung, die Fenster und Türen in den angrenzenden Räumen geschlossen sind. Die Außenwände unter Erdgleiche müssen ein Gewicht von mindestens 350Kg je m2, über Erdgleiche 1000Kg pro m2 aufweisen. Sind Außenwandöffnungen in den angrenzenden Kellerräumen zum Schutzraum vorhanden, müssen die Innenwände der Schutzräume mindestens 750kg pro m2 schwer sein.

Raumlufttechnische Versorgung in Schutzräumen sind erforderlich, um Schadstoffe abzuscheiden und einen längeren Aufenthalt zu ermöglichen. Dies wird bei kontaminierter Außenluft durch eine NBC-Filteranlage / Schutzlüftung sichergestellt. Hierzu bieten wir unsere Gasfilteranlage BS40 an.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema SCHUTZRÄUME gibt es HIER.

 

PANIKRAUM

Panic-Room-System PRS

DIE Sicherheitszelle In Zeiten von hoher Terrorgefahr, sich häufenden Naturkatastrophen und zunehmender politischer Aggression entwickelt der Mensch ein völlig natürliches Bedürfnis nach Schutz und Sicherheit. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, dieses Bedürfnis zu stillen und haben deshalb eine Lösung entwickelt: Die Sicherheitszelle aus Panzerstahl. Durch die Maße von 3m Länge, 2,40m Breite und 2,40m Höhe ergibt sich ein unerwartet großzügiges Raumgefühl, was die Schutzzelle zu einem hervorragenden Rückzugsort macht, nicht nur im Krisenfall. Sollte es jedoch zum Ernstfall kommen, befinden Sie sich definitiv auf der sicheren Seite.

Geprüfte Qualität auf höchstem Niveau - die Merkmale:

Das Grundmaterial der Sicherheitszelle besteht aus 15mm dickem Panzerstahl, der nach der Stanag 2280-Norm Level C5 geprüft wurde. Im Klartext bedeutet das, dass die Sicherheitszelle dem Angriff einer 44Kg schweren Artilleriegranate mit 7Kg Sprengladung standhält! Somit genießen Sie das höchste Maß an Sicherheit. Kombiniert mit unserer speziellen, TÜV-geprüften Schweißverfahrenstechnik für die Herstellung der Zelle, erfüllen wir die höchsten Qualitätsansprüche. Selbstverständlich liegen die entsprechenden Zeugnisse und Zertifikate für die Materialien und unser Produktionsverfahren vor. Diese können von Ihnen eingesehen werden.

Beim Innenausbau trifft sorgfältige Planung auf höchste Materialgüte. Die gesamte Zelle ist mit zertifiziertem Schallschutz versehen und verfügt über eine NBC-Filteranlage, die nukleare, biologische und chemische Stoffe filtert. Die entsprechenden Explosionsschutzventile sind ebenfalls verbaut. Durch die intelligente Bunkersteuerung genießen Sie nicht nur eine automatische Steuerung der NBC-Anlage und eine lückenlose Videoüberwachung. Darüber hinaus wird auch permanent die Qualität der Luft gemessen, also der Sauerstoffgehalt, CO2-Gehalt, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Somit ist für Ihr vollkommenes Wohlbefinden gesorgt.

Optionen und Anpassungsmöglichkeitent

Das transportable Notstromgerät stellt sicher, dass die Bunkersteuerung niemals ausfällt und kann zudem auch außerhalb der Sicherheitszelle genutzt werden. Für zusätzliche Kontrolle und Sicherheit sorgt ein Monitor zur Außenüberwachung, mit dem Sie stets den Überblick behalten. Mit der Liegestelle für 3 Personen und einem Trocken-WC wird sichergestellt, dass die Lebensqualität auf einem hohen Standard erhalten bleibt. In der Summe ergibt das ein aufmerksam durchdachtes Innenkonzept, das darauf ausgelegt ist, den Raum optimal zu nutzen und alle erdenklichen Ansprüche zu erfüllen.

Je nach Wunsch und Anforderung kann die Sicherheitszelle in ihrer Größe und Ausstattung erweitert und Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst werden. So kann z.B. ein zusätzlicher Notausstieg oder eine Auswahl verschiedener Kommunikationssysteme verbaut werden. Für alle verfügbaren und verbauten Komponenten liegen die entsprechenden Zertifikate der jeweiligen Firmen vor.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Die Sicherheitszelle ist mehr, als man beim ersten Betrachten erwarten würde. Es sind ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, die sie so besonders und einzigartig machen. Im Privatbereich brilliert sie als Panikraum oder auch als Schutzbunker bis zu 5m tief unter der Erde. Gleichzeitig kann sie jedoch auch als militärische Kommandostelle, als Sicherheitszelle in einer Botschaft oder als Testanlage für Maschinen, Waffen und Sprengstoffe genutzt werden. Die absolute und kompromisslose Verlässlichkeit in jedem Anwendungsbereich ist das, was dieses Produkt ausmacht.

Mit dieser Sicherheitszelle erhalten Sie mehr als Sicherheit. Sie erwerben das gute Gewissen, auf jede Krise, Katastrophe, Konfliktsituation und auf jeden erdenklichen Ernstfall perfekt vorbereitet zu sein. Somit entscheiden Sie sich für Freiheit und ein sorgenfreieres Leben. Diese Entscheidung gehört zu den sehr wenigen im Leben, die man niemals bereut.

 

Weitere ausführliche Informationen zum Thema PANIKRAUM gibt es HIER.

 

Wir sagen noch einmal vielen Dank an die Firma BSSD für die tolle Unterstützung.

 

 

 

Text und Bilder: Bunker Schutzraum Systeme Deutschland

Unsere Partner

STABO - für gute Verbindung

ALBRECHT - Verbindung mit Zukunft

FUNK KELLER WEISSACH

BATRONIX - Innovative Tools. Exzellenter Service

Difona Communication

CLASSICINTERNATIONAL

Advertising

FUNKAMATEUR Zeitschrift

Merchandising

Social Media



Schnell Kontakt

Tel: +49 173-8142706
Fax: +49 2181-8869829
info @deutscher-funk-club.de

Informationen


Anbieter dieser Webseite

DFC - Deutscher Funk Club | Since 2010
Grevenbroich